Am schnellsten verkauft man persönlich!

Das klingt im zeitalter der Digitalisierung etwas altmodisch, aber ich steht dazu.

Ich bin schon häufiger gefragt worden, wie ich meine ersten Kunden erhalten habe oder wie ich für einen stetigen Kundenstrom sorgen und in meinem Fall gibt es dafür nur ein Geheimrezept: Ich baue persönliche Kontakte/ Beziehungen auf.

Das ist alles? Ja!

Eigentlich könnte ich genau hier aufhören mit diesem Beitrag, denn genau das ist alles was es braucht.
Website? Visitenkarte? Salesfunnel? Freebie? … alles „nice to have“, wie man auf englisch so schön sagt, aber das alles dauert vieeeeeeeeeeeel länger.

Wir imitieren online nur persönliche Beziehungen und Kontakte

Ich glaube durchaus, dass jemand mit einer Website, einer Landingpage, einem Salesfunnel, Videos, Webinaren, Podcasts und und und Geld verdienen kann … aber für alle das brauchst du entsprechendes Können, Zeit, die Affinität dazu und und und …

Im Grund macht man mit diesem Salesfunnel was man im persönlichen Kontakt auch macht – man versucht Vertrauen aufzubauen.
Das geht face-to-face jedoch viel schneller als über eine Website, oder?
Wenn ich jemanden treffe, habe ich nach wenigen Sekunden ein Gefühl zu der Person … bei einer Website dauert das wesentlich länger, wenn es überhaupt soweit kommt.

Ich sage nicht, dass du auf Websites und Co. verzichten solltest aber wenn du schnell Kunden brauchst, dann funktioniert Internet nicht (nachhaltig). Natürlich kannst du mit Ängsten spielen, Versprechungen machen usw. usw. aber alle, die wirklich großen Erfolg online haben, haben das über Monate und Jahre aufgebaut!

Wenn du diese Zeit nicht hast – geh raus und sprich mit echten Menschen

Natürlich kannst du mit dem Internet viel mehr Menschen erreichen, oft brauchst du als Unternehmer aber in der Anfangszeit deines Aufbaus oder in einer Umbruchphase nicht hunderte oder tausende Kunden sondern nur weniger, die aber schnell!

Die überzeugst du schneller mit einem Kaffe-Date als mit einer aufwendig gestalteten Website. Der Vorteil: Du bekommst Aufmerksamkeit geschenkt – was im Netz schwieriger ist. Du bekommst ein offenes Ohr und du kannst Fragen dirket klären.

Vielleicht ist dein Kaffe-Date kein Kunde aber ein Fürsprecher

Auch wenn der Mensch, mit dem du dich triffst kein Kunde wird, so kannst du aber davon ausgehen, dass dieser Mensch nun weiß, was du tust und kann für dich sprechen, sobald jemand nach einer Leistung fragt, die du anbietest.

Manchmal weiß ein potenzieller Kund auch gar nicht, dass es soetwas wie deinen Service überhaupt gibt und würde daher nie im Web danach suchen.

Sei die Platte vom Flohmarkt

Das ist wie eine alte Lieblingsplatte, die man auf dem Flohmarkt findet. Man braucht sie nicht, sieht man sie aber zufällig irgendwo, will man sie haben und ist auch bereit einige Euro mehr dafür auszugeben.

Genau deshalb sind persönliche Kontakte für mich sooo wichtig, gerade zu Beginn des Unternehmens oder wenn man gerade dringend Kunden benötigt.

Probiere es aus und finde heraus welche wunderbaren weiteren Effekt das für dich und dein Unternehmen hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.