Wir sind die Spaßgesellschaft ohne Spaß. Wie sich das auf dein Business auswirkt!

Spass mit Ananas

In diesem Artikel erfährst du, warum es wichtig ist, dass du weißt, was dir „Spaß“ macht, was das eigentlich bedeutet und was das mit deinem Business-Erfolg zu tun hat!

Die Spaßgesellschaft

Das Wort „Spaßgesellschaft“ hat eine negative, abwertende Bedeutung. Sie beschreibt uns (als Gesellschaft) gemeinhin als „konsumgeil“ und „materialistisch“. Ich glaube so schlimm ist unsere Gesellschaft nicht (sie war auch nie besser – so ganz nebenbei bemerkt). All jene, welche die Spaßgesellschaft kritisieren, scheinen sich als „Ausnahme“ davon zu sehen. Sie sind die einzig Suchenden und Hinterfragenden und „Nachhaltigen“ und „Guten“. Bei all dem ist es irgendwie in Verruf geraten, Spaß zu haben, aber genau hier liegt das Problem.

Spaß ist etwas Positives und eine Notwendigkeit im Leben. Wusstest du, dass es sich von dem italienischen Wort „spasso“ ableitete und so viel bedeutet wie „Zeitvertreib“ und „Vergnügen“? Wir brauchen Spaß also ganz sicher – und sei es nur zum „Ausgleich“ zu unserer Arbeit.

Du musst Spaß haben – aber den richtigen!

Gesellschaftlich gesehen, darfst du bitte nicht zur „bösen“ Spaßgesellschaft gehören. Das richtige Maß soll dein Vergnügen und dein Konsum haben, aber du sollst in deinem Leben gefälligst gleichzeitig auch möglichst nur das tun, was dir Freude macht.
Die Eierlegendewollmilchsau des Spaßhabens sozusagen.

Du sollst dein Leben genießen, alle Menschen lieb haben, mit denen du zu tun hast. Die anderen sollst du bitte meiden, denn schließlich wählst du ja selbst. Und gaaaaanz wichtig: Lebe bitte JEDEN TAG (!!!) als wäre es dein Letzter.
Dein Todestag wird dann vermutlich die fetteste Party deines Lebens, aber natürlich mit Bio-Wein, Fair Trade Quinoa und ohne Plastikmüll! Das ist ein Spaß!

Nicht falsch verstehen all das ist sicher richtig, gut und wichtig, aber in der Praxis führt es eben eher zur Überforderung als zu einer zufriedenstellenden Umsetzung die dir Vergnügen bereitet. Also was tun?

Was ist der „richtige“ Spaß – für dich?

Was gemeinhin als „Spaß“ und erstrebenswert erachtet wird, hat vielleicht mit deiner Definition wenig zu tun!
Die Frage ist also: Kennst du deine Definition von Spaß?
Weißt du, was dir Freude bereitet, was sich lebendig für dich anfühlt, was du gerne tust und was dein Leben für dich lebenswert macht?

Falls nein, dann solltest du das herausfinden. Denn auch wenn eine Weltreise cool klingt, ein Fallschirmsprung gerade das zu sein scheint, was man gemacht haben muss, um „DIE“ Sinneserfahrung zu machen, kann es dennoch sein, dass das auf dich gar nicht zutrifft.
Dennoch vertun wir oftmals viel Zeit damit, diese vorgegebene Spaß-Liste abzuhaken, statt ehrlich zu uns zu sein und mutig zu sagen: „Ich mag mein Sofa und ein gutes Buch.“

Wir versuchen oft selbst im Vergnügen noch etwas zu leisten. Mit Spaß Geld zu verdienen ist das höchste Ziel und so beginnt die jagt nach Jobs, die unser Leben bezahlen und sich gleichzeitig nicht nach Arbeit anfühlen. Wer das nicht schafft fühlt sich schnell als Verlierer.

Versuche berufliches und Spaß also so weit zu trennen, dass du dir klar machst, dass nicht alles, was dir dein Essen auf den Tisch stellt deine Erfüllung und Spaß sein muss!

Warum Spaß dennoch wichtig ist, für deinen beruflichen Erfolg als UnternehmerIn?

Was dir Freude bereitet ist etwas, das dir wichtig ist. Damit nimmt es einen großen Stellenwert in deinem Leben ein. Wenn dir also beispielsweise Zeit mit deiner Familie zu haben Freude bereitet, dann liegt meine Vermutung doch nahe, dass der Wert „Familie“ in deinem Leben eine eher übergeordnete Rolle spielt, oder?

Wäre es dann nicht toll auch mit Leuten umgeben zu sein die diesen Wert teilen?
Menschen mit Werten, die deinen ähneln, haben vermutlich auch eher deine Interessen, verstehen dich, sprechen „deine Sprache“ und haben einen viel engeren Draht zu dir. Wenn du also zum Zeitvertreib (spasso) tust was dir Spaß (Vergüngen) macht, lernst du Kunden und Menschen kennen, die ähnlich ticken.
Das erleichtert dein Netzwerken, dein Marketing und deine Kundensuche um ein Vielfaches!!! Auch wenn das in diesem Moment vorrangig gar nicht das Ziel ist! Es ergibt sich einfach natürlich. 

Wenn du jedoch nicht weißt, was dich beseelt, wie willst du dann eine Botschaft nach außen tragen? Wo willst du dann deine Kunden finden? Dann wird Marketing, Werbung und Kundenakquise zur reinen Kopfsache und unfassbar anstrengen!
Für was stehst du und brennst du? Was macht dich lebendig? Wenn du das nicht weißt, bleibst du profillos, egal wie schön klar du deine Nische für ein Produkt oder eine Dienstleistung gewählt hast.

Mache den Spaß-Check und lerne dich kennen

Erfolg hat viel mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun, da du dich kennen musst, um alleine schon festlegen zu können, was dieses „Erfolg haben“ eigentlich für dich ist.

Du weißt gar nicht so genau was du willst, was dich vergnügt, dir Freude macht? Dann nutze jeden Tag ein wenig Zeit um das herauszufinden. Mache das zu deinem Projekt und ich verspreche dir, das hat einen größere Effekt, auf dein Unternehmersleben, als jegliche Marketingmaßnahme, die du starten könntest.

Schaffst du beides zu kombinieren, dann knackst du deinen Business-Jackpot!

Viel Glück. … ach und natürlich Spaß 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.